Versandkostenfrei ab CHF 100.-

  • Warenkorb   0

    Dein Warenkorb ist noch leer. Höchste Zeit, dies zu ändern. Auf zum Shop!

10 November 2017

Testbericht: Daunenjacke von Café du Cycliste

 

Testpilot: Daniel, 44 Jahre
Grösse: 182 cm
Gewicht: 77 kg
Fitnesslevel: sportlich
Trägt: Jacke in Grösse L



Mit den kühlen Temperaturen freue ich mich gleichzeitig immer auch auf schöne Winterausfahrten bei sonnigem Wetter. Aber wie jedes Jahr fragte ich mich auch dieses Mal: "Was soll ich bloss anziehen, um gegen Wind und Kälte gewappnet zu sein, ohne aber gleich zu überhitzen?“.

Diese Saison heisst die Antwort: Eine Winterjacke "Albertine" von Cafe de Cycliste.


Test Winterjacke Café du Cycliste, Albertine
Auf Testfahrt mit der Fahrrad-Winterjacke «Albertine» von Café du Cycliste

Die technisch durchdachte Winterjacke von den südfranzösischen Veloklamotten-Ausstatter Café de Cycliste durfte ich diese Saison bereits eine Woche lang testen. Bei verschiedenen Wetterbedingungen und in Kombination mit einem Merino Baselayer sowie langen Velohosen von Isadore (Thermoroubaix Tights und Ovada Deep Winter Tights).

Meine Velo-Ausfahrten variierten zwischen kurzen, einstündigen Intervalleinheiten bei 6-15°C und einer dreieinhalb-stündigen Wochenendausfahrt bei ca. 9-14°C.

 

Funktion trifft auf Stil

Café de Cycliste ist bekannt für seine modische Velobekleidung. Und auch bei dieser Jacke haben die Franzosen wieder einmal erfolgreich Style mit Funktionalität kombiniert. Die sportliche (im Rückenteil etwas länger geschnittene) Albertine kommt in einer erfrischenden Kombination von Gelb und Grau. Sehr markant ist dabei die gelbe Frontsektion, welche für eine herausragende Sichtbarkeit auf der Strasse sorgt.

 

Vorne winddicht, hinten atmungsaktiv

In punkto Funtionalität weist die Albertine einen sehr guten Kälte- und Windschutz auf, da an Brust, Armvorderseite und unter den Achseln ein winddichtes Primaloft-Material verwendet wird. Durch das atmungsaktive Merino-Polarfleece auf der Rücksektion der Jacke wird das Überhitzen des Körpers bei hoher körperlicher Anstrengung (wie z.B. Intervalltraining) verhindert, und gleichzeitig hält es so den Rücken und die Nieren warm. Insgesamt also ein cleveres "Klimamanagement".

Warme Daunenfront an der Winter-Velojacke von Café du Cycliste
Clevere Kombination aus winddichtem Primaloft und atmungsaktivem Polarvlies

 

Reichlich Platz

Obwohl die hochwertig verarbeiteten Materialien der Albertine leicht wasserabweisend sind, findet man noch genügend Platz zum Verstauen eines Regenschutzes für widrigere Wetterbedingungen. In den zwei grossen Rückentaschen finden auch problemlos weitere Utensilien wie Energieriegeln und Smartphone ihren Platz. Elegant ins Design integriert ist die grossen Brusttasche sowie die kleinere Rückentasche mit Reisverschluss (z.B. für Schlüssel).   

Gute Verstaumöglichkeiten in der Velo-Winterjacke «Albertine»
Stauraum gibt es in dieser Winter-Velojacke genügend.  

 

Beinahe eine eierlegende Wollmilchsau-Winterjacke

Trotz der beinahe durchwegs positiven Erfahrung fehlt der Albertine zur eierlegenden Wollmilchsau das letzte Tüpfchen auf dem i. Aufgrund mangelnder Gummierung am Bündchen des Rückenabschlusses neigt die Jacke dazu, am Rücken etwas hoch zu rutschen. Dass dadurch die Nieren auskühlen ist jedoch nicht gegeben, da die Jacke am Rücken länger geschnitten ist. Die Albertine ist für sportliches Fahren konzipiert: Man sollte stets in Bewegung bleiben, denndurch die hohe Atmungsaktivität des Polarfleece am Rücken könnte bei starkem Wind Auskühlungsgefahr bestehen.

 

Fazit

Die Albertine hat sich leichtfüssig zu meinem liebsten Second-Layer für die Wintermonate gemausert. Ihre Performance überzeugt mit hervorragendem Klimamanagement bei Kälte, sportliche-funktionellem Design, gutem Schnitt und vorbildlicher Sichtbarkeit - ein Sicherheitsfaktor, auf welchen man in der dunklen Jahreszeit nicht genug achten kann. Enjoy your ride! :-)

Pros

  • Sehr gutes Klimamanagement
  • Sportlicher Schnitt und stylisches Design
  • Aussreichender Stauraum für Utensilien
  • Hochwertige Materialien und Verarbeitung
  • Hohe Sichtbarkeit
  • Leicht wasserabweisend

 

Cons

  • Jacke rutscht am Rücken leicht hoch
  • Kein Windschutz am Rücken - bei starkem Wind Auskühlungsgefahr
  • Nicht für Regenwetter geeignet

 

Zum Produkt

CHF 270.-
Albertine Daunenjacke von Café du Cycliste >>

 

Mehr Beiträge

0 Kommentare

Was denkst Du darüber? Schreiben einen Kommentar.

Suchen